FREMO Treffen in Mammendorf (FFB)


Vom 27. bis 31. Oktober 2018 fand in Mammendorf (bei Fürstenfeldbruck) ein FREMO Regionaltreffen Südbayern statt. Mein Eisenbahnfan aus Brescia hat mich darauf hingewiesen, da eine Abteilung aus Italien mit Modulen teilnehmen würde.

FREMO: hab schon davon gehört, das sind die Leute, die genormte Module mit 1m Länge bauen, um lange, eingleisige Fahrstrecken zu erhalten. Klingt etwas eintönig. Mehr wusste ich bis dato nicht.

Um die italienischen Kollegen wieder mal zu treffen, hab ich mich für den 28.10.2018 bei den Organisatoren angemeldet und bin mit einem Eisenbahnkollegen aus dem Dorf hingefahren.

Folgendes konnte ich über die Normen und damit den Aufbau des Arrangements erfahren:

  • verschiedene Spurgrößen (mich interessierte natürlich hauptsächlich H0)
  • ein- und zweigleisige Strecken
  • mit Oberleitung
  • Flachlandmodule
  • Hangmodule
  • Gebirgsmodule (Alpen)
  • Übergangsmodule für Normwechsel

Das Ergebnis war eine komplett vollgestellte Turnhalle mit vielen Bahnhöfen und Strecken, die alle miteinander verbunden waren.
FREMO macht Betrieb nach Vorbild. Züge fahren nach Fahrplan und bei Güterwagen mit Frachtzetteln von einem Start-Bahnhof zu einem Ziel. Die Bahnhöfe bedienen die Fahrdienstleiter, die Züge fahren Lokführer, die mit den FREDs (Handregler) den Zug begleiten und die Signale sowie den Fahrplan und Fahrauftrag beachten müssen.

Auch die gestalterische Qualität mancher Module hat mich beeindruckt. Auch die Tatsache, dass nur die Stirnseite bzw. der Modulübergang genormt ist, war mir nicht so bewusst. Da gibt es dann mal ganz schmale, aber auch sehr breite Module, die dann schon einiges aufnehmen können. Ebenso ist die Länge Variabel. Ein großer Bahnhof hat dann an den beiden Enden die passenden Norm, dazwischen ist alles möglich.

Es war eine sehr interessante Erfahrung, die durchaus auch Lust auf „mal mitmachen“ aufkommen lässt. Der vorbildnahe Betrieb hat jedenfalls auch seinen Charme. Zudem sind ja im Großen und Ganzen nur die FREMO-Mitglieder in der Halle. Große Besuchermassen wie bei Modellbahnausstellungen sind nicht vorhanden, was den Tag um so erfolgreicher machte, da man überall hin konnte und mit den Leuten gut ins Gespräch kam.
Aber, da ich sowieso unter Zeitmangel leide, ist der Wunsch, die Baustellen im eigenen MoBa Keller voranzutreiben, doch erst mal größer.

Panorama Bild der Turnhalle – die vordere Kante muss man sich als Gerade denken

FREMO Treffen Herbst 2018
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Modellbahn abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.