Skifahren Ifen und Walmendinger Horn


Am 25. und 26.1.17 (Mittwoch + Donnerstag) war ich beim Skifahren. Mittwoch mit Sohn, Donnerstag alleine.
Am Kreisverkehr vor Oberstdorf hatte es an beiden Tagen in der Früh laut Autothermometer -18,5 °C
Oben an den Talstationen war es wesentlich wärmer, in Mittelberg gar nur -6 °C. Oben am Berg dann noch wärmer und zum Fahren sehr angenehm.
Schnee und Wetter waren an beiden Tagen vom Feinsten.

Am Ifen gibt es im Prinzip 2 Sessellifte: einen neuen 6er Sessel und einen älteren 2er Sessel. Die Pisten sind aber sehr abwechslungsreich und zum Teil schön gelegen, vor allem die im Gottesacker Gelände.
Aber nach 1 Tag reicht es dicke – die nächsten paar Jahre muss ich da nicht wieder hin.

Am Walmendinger Horn war ich in den letzten Jahrzehnten 2 bis 3 Mal. Da hat sich nicht viel verändert: die alte Seilbahn mit wenig Kapazität, oben 2 Sessellifte älteren Datums. Die Pisten oben sehr überschaubar. Ich wollte das Ganze schon mit „bestes Skiwetter aber nichts spannendes“ abtun, da hat mich jemand aufgeklärt: man kann von der Talstation mit diversen Liften über die Heubergarena bis zur Parsenn-Kombibahn mit der selben Tageskarte vordringen. Und auch wieder zurück kommen!
Das habe ich gleich ausprobiert. Man kommt damit bis nach Riezlern runter und kann damit noch einige Lifte und sehr abwechslungsreiche Pisten benutzen. Zum Curven sind die etwas flacheren Pisten ja eh besser geeignet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s